Hildesheim


Hildesheim
Hildesheim is det hôge Fest, Hameln is det Rattennest, Einbeck is det Rawennest, Nörten is de Åntjenpaul (oder: det Drecknest), Göttingen is de hôge Schaul'.
Dieser Spruch schildert die Eigenthümlichkeiten von fünf hannoverschen Städten, freilich nicht mehr ganz zutreffend, ist also nur von historischem Werthe.
Warum Hildesheim (oder Hannover) »dat hoge fest« genannt wird, weiss Schambach nicht zu erklären. (S. ⇨ Detmold.) Bei Hameln denkt man an die Sage vom hamelnschen Rattenfänger. In Einbeck sollen bis zu dem grossen Brande im Jahre 1826 sehr viel Dohlen (also richtiger Dohlennest) gehauset haben. Zweifelhaft ist es, ob die Worte: »die hôge Schaul«, sich auf die Universität oder auf das daselbst im 16. Jahrhundert gegründete Pädagogium beziehen. Prof. Hassler von Ulm nannte Hildesheim, als im September 1856 die Jahresversammlung der deutschen Geschichts- und Alterthumsvereine dort stattfand, eine »poetisch stille Oase in dem prosaisch lärmenden Treiben der Welt«.

Deutsches Sprichwörter-Lexikon . 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hildesheim — Hildesheim …   Wikipédia en Français

  • Hildesheim — • An exempt see, comprising the Prussian province of Hanover east of the Weser, besides the Duchy of Brunswick Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Hildesheim     Hildesheim      …   Catholic encyclopedia

  • Hildesheim [2] — Hildesheim (neulat. Hildesia), Hauptstadt des gleichnamigen Regierungsbezirks (s. unten) in der preuß. Provinz Hannover und Stadtkreis, an der Innerste, 89 m ü. M., besteht aus der Altstadt und Neustadt, die seit 1583 zu einem Gemeinwesen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • HILDESHEIM — HILDESHEIM, city and former bishopric near Hanover, Germany. A Jewish community subject to the bishop was constituted in Hildesheim toward the middle of the 14th century. It suffered during the black death persecutions (1348–49) but rapidly… …   Encyclopedia of Judaism

  • HILDESHEIM — Fondée au début du IXe siècle, l’église cathédrale de Hildesheim, située en Basse Saxe, fut construite par l’évêque Altfried de 851 à 872 sur un plan basilical à transept, et munie d’un chœur à déambulatoire; d’importants vestiges de cet édifice… …   Encyclopédie Universelle

  • Hildesheim [2] — Hildesheim, 1) Landdrosteibezirk im Königreich Hannover, 791/4 QM., 371,000 Ew.; besteht aus dem Fürstenthum H., den Fürstenthümern Göttingen u. Grubenhagen u. der Grafschaft Hohnstein; 2) Fürstenthum im vorigen (ehemaliges Hochstift, großes u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hildesheim [1] — Hildesheim, ehemaliges deutsches Fürstentum, jetzt ein Teil des preußischen Regierungsbezirks gleichen Namens, 1784 qkm (32,4 QM.) groß, bis 1803 reichsunmittelbares Bistum, zerfiel in das kleine und große Stift. Der Bischof war Suffragan von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hildesheim [1] — Hildesheim, sonst reichsunmittelbares Stift u. Bisthum im niedersächsischen Kreise, grenzte an Lüneburg, Halberstadt, Kalenberg, Wolfenbüttel u. Grubenhagen; wurde in das kleine u. große Stift mit 11 Ämtern getheilt; das Land war meist lutherisch …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hildesheim — Hildesheim, Hauptstadt des Reg. Bez. H. (5351 qkm, 526.758 E., 2 Stadt , 15 Landkreise), preuß. Prov. Hannover, an der Innerste, (1900) 42.973 (1905: 47.060) E., Garnison, Land , Amtsgericht, Domkapitel, Handelskammer, kath. Gymnasium (Domschule) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hildesheim — Hildesheim, hannöversche Stadt am Fuße des Harzes, an der Innerste, mit 14,000 Ew. von alterthümlicher Bauart, mit Wällen und Promenaden. Das schönste Gebäude ist der Dom, worin sich die Irmensäule, das Denkmal der Hermannschlacht im Teutoburger… …   Damen Conversations Lexikon